• e-shelter kündigt weiteres Data Center in Frankfurt an

Home to the cloud: e-shelter kündigt die Eröffnung eines weiteren Data Center Campus im Großraum Frankfurt für Anfang 2019 an

Neues Rechenzentrum wird bis zu 60 MW Stromleistung auf einer Fläche von 24.000 m² bieten

Frankfurt, den 22. März 2018 – e-shelter, führender Rechenzentrumsanbieter in Europa und ein Unternehmen der NTT Communications, hat heute den Kauf eines neuen Grundstücks, dem bereits vierten Standort im Großraum Frankfurt, bekanntgegeben.

Die Expansion folgt auf die große Nachfrage in der Metropole Frankfurt; als Marktführer betreibt e-shelter bereits drei Standorte in der Region, darunter Europas größten Data Center Campus, Frankfurt 1.

Das „Frankfurt 4 Data Center“ befindet sich in Hattersheim und wird fünf Gebäude umfassen, die schrittweise ausgebaut werden: das erste Rechenzentrumsgebäude mit 9,7 MW Stromleistung wird Anfang 2019 eröffnet. Im Endausbau kann der Standort bis zu 60 MW Stromleistung für Kunden auf einer Fläche von 24.000m² zur Verfügung stellen. Die Leistungsdichte ist im Durchschnitt auf 2,5 kW/m² ausgelegt.

Der neue Standort baut auf das erfolgreiche Geschäftsmodell von e-shelter auf und bietet Colocation- und Wholesale Lösungen sowie Hybrid IT-Lösungen für Unternehmen. Weiterhin erfüllt der Standort die globalen NTT Communications Nexcenter™-Standards.

Das „Frankfurt 4 Data Center“ wird flexible und skalierbare Colocation-Flächen mit hoher Leistungsdichte, Carrier Neutralität, Cloud-Zugang, Konnektivität und Onsite-Support-Services sowie qualifiziertes Servicepersonal vor Ort und rund um die Uhr bieten. Die Kunden können aus flexiblen Colocation-Lösungen vom einzelnen Rackstellplatz oder abgeschlossenen RZ-Räumen bis hin zu individuellen Komplett- oder „Shell & Core“-Lösungen wählen.

e-shelter ist aktuell an zehn Standorten im DACH-Region tätig und betreibt Rechenzentren mit einer Gesamtfläche von rund 90.000 m². Darüber hinaus erschließt e-shelter neue Märkte mit der Eröffnung eines neuen Data Center Campus in Amsterdam Anfang 2019. Außerdem wurden bereits Grundstücke in Madrid und London für weitere mögliche Expansionsvorhaben gesichert.

Die Eckpunkte des neuen Frankfurt 4 Data Center sind:

  • Stromkapazität für Kunden von bis zu 60 MW,
  • 24.000 m² Rechenzentrumsfläche,
  • redundante Notstromversorgung sowie
  • eine durchschnittliche Leistungsdichte von 2,5 kW/m²

Pressemitteilung zum Download als pdf