• Datacenter Amsterdam

Amsterdam hat sich schnell zu einem der bedeutendsten Rechenzentrumsstandorte in Europa entwickelt. Mit seinem führenden Internet-Austauschknoten und den transatlantischen Glasfaseranbindungen ist die technische Infrastruktur der Niederlande essentiell für die digitale Wirtschaft von heute. Die immer größer werdende Bekanntheit Amsterdams als strategischer Technologiestandort bleibt nicht unbemerkt: die globalen Hyperscaler investieren in Rechenzentren und digitale Infrastrukturen und multinationale Konzerne verlegen ihren Hauptstandort nach Amsterdam. Gleichzeitig begegnen Betreiber von Rechenzentren wie e-shelter der wachsenden Nachfrage nach Colocation-Diensten innerhalb dieses Marktes.

Das Amsterdam 1 Data Center von e-shelter ergänzt die digitale Landschaft und die Vorteile, die die Niederlande hinsichtlich Rechenzentren bietet. Das Amsterdam 1 Data Center mit einer Größe von 16.000 m² im Endausbau wird eine Stromkapazität von bis zu 39,6 MW (IT Last) bieten. Es befindet sich im Stadtbezirk Schiphol Rijks und soll in seiner ersten Phase Anfang 2019 eröffnet werden.

Die Gebäude werden dem bestehenden, sehr erfolgreichen Modell von e-shelter folgen und ein branchenweit führendes Qualitätsniveau hochwertiger Infrastruktur und Dienstleistungen bieten: flexible, hochverfügbare und skalierbare Colocation-Flächen mit hoher Leistungsdichte, Carrier-Neutralität sowie verschiedene Optionen bezüglich der Cloud-Anbieter und Betreiber. e-shelter bietet am neuen Standort in Amsterdam Colocation- und Wholesale Lösungen sowie Hybrid IT-Lösungen.

Auf einen Blick: Amsterdam 1 Data Center

Stromversorgung:

  • Stufe 1: Stromversorgung mit 10 kV über zwei separate Einspeisungen
  • Stufe 2: Stromversorgung mit 20 kV über zwei separate Einspeisungen
  • Separate USV-Systeme (A- und B-Versorgung)
  • Zusätzliche Notstromversorgung mit Dieselgeneratoren

Sicherheit:

  • Überwachung durch die internen Sicherheitsleitstellen von e-shelter sowie Sicherheitspersonal von e-shelter am Standort
  • Standardisierte Sicherheitsprozesse und das 7-Stufen-Sicherheitssystem sichern die Kundenbereiche und technischen Abläufe
  • Zugriffskontrolle über berührungslosen Chip und PIN oder optional über biometrische Zugangssysteme
  • Gesicherte Grundstücksgrenzen mit elektronisch überwachter Sicherheitszaunanlage mit Übersteig- und Untergrabschutz

Technischer Betrieb:

  • Überwachung aller kritischen Infrastrukturen durch internes Betriebspersonal von e-shelter
  • Standardisierte Betriebsabläufe mit erweiterter technischer Systemredundanz zur Gewährleistung maximaler Zuverlässigkeit

Konnektivität:

  • Carrier-neutral mit Anbindung an die wesentlichen Carrier-Knoten in Amsterdam
  • Mix aus verschiedenen Betreibern von globalen Tier 1- bis hin zu lokalen Anbietern
  • Direkte Anbindung zu globalen Cloud- und Anwendungsanbietern sowie Internet-Austauschknoten über unsere Rechenzentren
  • Data Center Connect: Niedrige Latenzzeiten, Hochleistungsverbindungen zwischen e-shelter-Standorten und Rechenzentren von Drittanbietern
  • Private/Cloud Connect: dedizierte virtuelle, private Layer-2-Verbindungen zu Cloud-Anbietern, -Betreibern und -Kunden
  • Cross Connect: zusätzliche Verbindung zweier verschiedener Punkte in einem Rechenzentrum von e-shelter
  • Internet Connect: Hochleistungszugriff auf das Internet über e-shelter AS203329 – direktes Routing zu allen führenden Tier-1-Anbietern

e-shelter operates three data centers in the Frankfurt region alone with a total of 65,000 sqm

Flexible spaces

e-power-rack:
19“ Rack with high power density

e-cageTM:
Security units from 20 – 80 sqm