• Johannesburg 1 Data Center

Das Johannesburg 1 Data Center ist NTT‘s erstes Rechenzentrum auf dem südafrikanischen Markt. Was die Rechenzentrumsindustrie betrifft, ist Johannesburg die Hauptstadt der Rechenzentren Südafrikas und stellt die überwiegende Mehrheit der Kapazitäten des Landes dar. Darüber hinaus ist Südafrika der Marktführer für Rechenzentren in ganz Afrika. Johannesburg 1 befindet sich im 'Central Point Innovation District', in unmittelbarer Nähe der Autobahn N1 und 30 Minuten Fahrtzeit vom Flughafen Johannesburg sowie vom Stadtzentrum entfernt. JOH1 ist als dedizierter Rechenzentrumsneubau geplant und wird in zwei Phasen entwickelt. Der Campus wird nach Fertigstellung von Phase 1 eine IT-Fläche von etwa 3.000 qm und eine IT-Last von 6 MW bieten. Die Eröffnung ist für Q1 2022 geplant.

Auf einen Blick: Johannesburg 1

Stromversorgung:

  • Umspannwerk vor Ort mit einer Leistung von 20 MVA
  • Alle IT-Racks werden mit zwei separaten USV-Systemen (A- und B-Versorgung) mit N+1 Redundanz geliefert
  • Redundant ausgelegtes Notstromsystem mit Dieselgeneratoren N+1

Sicherheit:

  • Überwachung durch die 24/7 Leitstelle vor Ort
  • Standardisierte Sicherheitsprozesse und das 7-stufige Sicherheitssystem sichern die Mietbereiche und den technischen Betrieb
  • Zugangskontrollen per berührungsloser Chipkarte und PIN oder optional mit biometrischen Merkmalen​

Technischer Betrieb:

  • 24/7 Betriebsleitstelle vor Ort mit eigenem Betriebspersonal zur Überwachung aller ausfallkritischen Infrastruktursysteme
  • Standardisierte Betriebsprozesse ergänzen technische System-Redundanz, um maximale Ausfallsicherheit zu gewährleisten

Netzwerkanbindung:

  • Carrier neutral
  • Carrier-Mix vom globalen Tier 1-Anbieter bis zum regionalen Anbieter (350+ Carrier)
  • Connectivity to the main carrier hubs in South Africa
  • Redundante Carrier-Meet-Me-Rooms (CMMR)
  • Pre-Cabling zur Unterstützung schneller Cross Connect-Installationen
  • DC Interconnect zwischen NTT-Rechenzentren für georedundante Lösungen
  • Multi Service Interconnection Platform zur Anbindung unserer Kunden an große Cloud Service Provider wie Amazon Web Services (AWS), Microsoft Azure und Google Cloud Platform